Die familiäre Hundebetreuung in Freiburg

Bedingungen und Anmeldung

Aufnahmebedingungen  ↑ top 

Lou
  • Leider können wir zur Zeit keine unkastrierten Rüden mehr aufnehmen.
  • Der Hund muss mit einem Microchip gekennzeichnet und in einem Haustierregister (z.B. " → Tasso ") registriert sein.
    Ihr Hund ist sicher gechipt - aber haben Sie auch daran gedacht, ihn registrieren zu lassen? Nur dann ist es möglich, die Chipnummer dem Hundehalter zuzuordnen.
  • Der Hundehalter muss eine Hundehalter- Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben.
  • Selbstverständlich braucht Ihr Hund eine gültige Impfung gegen Tollwut, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Staupe und Zwingerhusten.
    Die Eintragung für die Tollwutimpfung finden Sie im Impfpass üblicherweise im Kapitel IV oder V unter "TOLLWUTIMPFUNG / VACCINATION AGAINST RABIES", die anderen Impfungen meistens im Kapitel VIII oder IX unter "SONSTIGE IMPFUNGEN / OTHER VACCINATIONS".
  • Der Hund sollte frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein.
    Die letzte Kotuntersuchung bzw. Wurmkur darf nicht länger als 3 Monate zurückliegen.
    Die üblichen Wurmkuren sind nicht gegen alle Parasiten, insbesondere nicht gegen Giardien wirksam. Da ihr Hund durch die Gruppenhaltung im Hundegarten einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgesetzt ist, empfehlen wir, regelmäßig parasitologische Kotuntersuchungen durchführen zu lassen, bei denen auf alle häufig auftretenden Parasiten getestet wird. Auch wenn Ihr Hund keine Symptome zeigt, kann er Parasiten haben und die anderen Hunde anstecken.
  • Ein Mittel gegen Zecken und Flöhe sollte aufgetragen sein.

Impfungen und Parasitenbehandlung bitte nicht direkt vor dem Aufenthalt bei uns durchführen, sondern mindestens 3 Tage vorher.

Kennenlernen  ↑ top 

Wenn Sie an einer Betreuung interessiert sind, würden wir uns freuen Sie und Ihren Hund persönlich kennen zu lernen. Gerne laden wir Sie zu einem unverbindlichen Besichtigungstermin ein.

Wenn sie möchten, können sie vorab schon unseren  → Fragebogen  ausfüllen. Sie können ihn per E-Mail schicken, oder ausgedruckt zu unserem Treffen mitbringen. Bitte bringen Sie außerdem den Impfpass und einen Nachweis Ihrer Hundehalter-Haftpflichtversicherung mit.

Probetag  ↑ top 

Üblicherweise vereinbaren wir mit Neukunden zunächst einen Probetag.

An diesem Tag nehmen wir uns besonders viel Zeit für Ihren Hund um ihn möglichst behutsam und stressfrei mit den anderen Hunden und mit uns Menschen bekannt zu machen.

Geht das alles gut, und Ihr Hund fühlt sich wohl bei uns, steht einer längeren Betreuung nichts mehr im Weg.

Anmeldung und Reservierung  ↑ top 

Nachdem wir besprochen haben, ob wir Ihren Hund in dem gewünschten Zeitraum betreuen können, füllen Sie bitte das  → Anmeldeformular  aus und schicken es uns zu. Nach dem Erhalt der Anmeldung halten wir den Platz für Ihren Hund vorläufig frei und Sie bekommen von uns eine Anmeldebestätigung. In dieser sind die Kosten für die Betreuung und die Anzahlung aufgeführt, es ist vermerkt, welche Unterlagen noch fehlen, was sonst noch geregelt werden muss und welche Dinge Sie bei der Abgabe des Hundes mitbringen sollten.

Für eine verbindliche Reservierung sind notwendig:

  • Der Nachweis einer gültigen Impfung
  • Der Nachweis über eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung
  • Das ausgefüllte  → Anmeldeformular 
  • 50% des Betreuungspreises

Bitte beachten Sie, dass die Reservierung erst verbindlich wird, wenn alle erforderlichen Unterlagen und Informationen sowie die Anzahlung bei uns eingegangen sind.

Bitte denken Sie vor dem Aufenthalt daran  ↑ top 

  • Fällige Impfungen machen zu lassen.
  • Eine Kotuntersuchung bzw. Wurmkur machen zu lassen, wenn die letzte Kotuntersuchung bzw. Wurmkur länger als 3 Monate zurückliegt.
    Wenn nötig eine Behandlung gegen Parasiten wie Würmer und Giardien durchzuführen.
  • Für einen wirksamen Floh- und Zeckenschutz zu sorgen.

Impfungen und Parasitenbehandlung bitte nicht direkt vor dem Aufenthalt bei uns durchführen, sondern mindestens 3 Tage vorher.

siehe auch:  → Aufnahmebedingungen 

Bei der Abgabe bitte mitbringen (nach Absprache)  ↑ top 

  • Impfpass
  • Geschirr und/oder Halsband
    Hunde, die jagen oder weglaufen, brauchen ein ausbruchsicheres Geschirr, auch Panikgeschirr genannt.
  • Leine (keine Flexileine)
  • Gewohnten Schlafplatz (Decke o.ä. - nichts Wertvolles!)
  • Regenschutz
  • Leuchthalsband oder Ähnliches
  • Medikamente mit Angabe von Anwendung und Dosierung
  • Futter in einem geschlossenen Behälter (keine Plastiktüte) mit Messbecher und Mengenangabe.
  • Lieblingsleckerli in einem geschlossenen Behälter (keine Plastiktüte)

Bitte beschriften Sie alle Sachen Ihres Hundes mit dem Hundenamen!

Bitte füttern Sie Ihren Hund nicht vor der Abgabe!

Downloads  ↑ top 

 ↑ top