Die familiäre Hundebetreuung in Freiburg

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Erstgespräch

  • Mit Neukunden wird ein Kennenlern- und Besichtigungstermin vereinbart. Das Erstgespräch dient dazu festzustellen, ob eine Betreuung des Hundes im Hundegarten Lehen für beide Parteien in Frage kommt.

Aufnahmebedingungen

Das Wichtigste

  • Der Hund muss verträglich mit Artgenossen sein.
  • Der Hund muss mit einem Chip gekennzeichnet und in einem Haustierregister registriert sein.
  • Der Hundehalter braucht eine Hundehalter- Haftpflichtversicherung.

Wir nehmen nicht auf

  • Sehr alte und gebrechliche oder kranke Hunde
  • Nicht stubenreine Hunde
  • Hunde, die anhaltend laut bellen oder fiepen.
  • Läufige Hündinnen
  • Unkastrierte Rüden
  • Kampfhunde im Sinne der Polizeiverordnung

Gesundheit

  • Der Hund braucht eine gültige Impfung gegen Tollwut, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Staupe und Zwingerhusten.
    Notwendige Impfungen bitte mindestens 3 Tage vor der Abgabe bei uns durchführen.
  • Der Hund sollte frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein.
    Die letzte Kotuntersuchung bzw. Wurmkur darf nicht länger als 3 Monate zurückliegen.
    Wurmkuren bitte mindestens 3 Tage vor der Abgabe bei uns durchführen.
  • Ein Mittel gegen Zecken und Flöhe sollte aufgetragen sein.
  • Der Hund darf nicht akut erkrankt sein.
  • Notwendige medizinische Behandlungen müssen vor dem Aufenthalt bei uns durchgeführt werden.
  • Bitte informieren Sie uns spätestens bei der Abgabe des Hundes über kürzlich erlittene Krankheiten, Verletzungen und sonstige Auffälligkeiten, sowie über durchgeführte medizinische Behandlungen, das Datum und Ergebnis der letzten Kotuntersuchung und Datum und Mittel der letzten Parasitenbehandlung (Wurmkur).
  • Trotz aller Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen können wir nicht ausschließen, dass Hunde sich untereinander mit Krankheiten oder Parasiten anstecken.

Reservierung und Bezahlung

  • Für Hunde die über einen längeren Zeitraum betreut werden sollen, ist vor der Reservierung mindestens ein Probetag mit Übernachtung üblich.
  • Für eine verbindliche Reservierung ist der gültige Impfpass vorzuzeigen oder eine aktuelle Kopie zu hinterlegen.
  • Ein Nachweis der Hundehalter-Haftpflichtversicherung muss erbracht sein.
  • Die beiden Formulare → Fragebogen und → Anmeldung müssen vollständig ausgefüllt und unterschrieben vorliegen.
  • Eine Anzahlung von 50% des Betreuungspreises muss geleistet sein.
  • Das restliche Betreuungsgeld ist in bar oder per Überweisung im Voraus, spätestens bei Abgabe des Hundes zu bezahlen.

Stornierung

  • Bei Stornierung bis 7 Tage vor dem vereinbarten Abgabetermin oder bei Nichterscheinen werden 50% der Betreuungskosten für den gebuchten Zeitraum fällig.

Rücktritt durch den Hundegarten

  • Sollte der Hundegarten Lehen aus unvorhergesehenen wichtigen Gründen nicht in der Lage sein, die vereinbarte Leistung zu erbringen, kann er vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Hundegarten Lehen den Hundehalter unverzüglich informieren und sich bemühen, bei der Suche nach einem Ersatzplatz behilflich zu sein.
  • Bei berechtigtem Rücktritt des Hundegarten Lehen entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz. Eine bereits geleistete Anzahlung wird selbstverständlich erstattet.

Nichtannahme des Hundes

  • Wenn der Hund die oben genannten Aufnahmebedingungen nicht erfüllt und deshalb nicht angenommen werden kann, werden die gesamten Betreuungskosten für den gebuchten Zeitraum fällig.

Verletzungen / Krankheit / Tierarzt

  • Aufgrund der Gruppenhaltung der Tiere besteht ein Restrisiko durch Verletzungen bei Beissereien.
  • Wenn der Hund verletzt oder krank werden sollte, versucht der Hundegarten Lehen den Hundehalter schnellstmöglich zu erreichen um das weitere Vorgehen zu besprechen.
  • Sollte der Hunderhalter nicht erreichbar sein, behält sich der Hundegarten Lehen vor, einen Tierarzt seiner Wahl aufzusuchen.
  • Die dabei entstehenden Behandlungskosten sowie Fahrtkosten (evtl. Taxi) gehen zu Lasten des Hundehalters und sind bei Abholung des Hundes fällig.

Haftung

  • Der Hundehalter bleibt während der Betreuungszeit Tierhalter im Sinne von § 833 BGB.
  • Der Hundehalter stellt den Hundegarten Lehen hiermit von sämtlichen Ansprüchen Dritter aus § 834 BGB frei.
  • Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die während des Aufenthaltes durch den Hund in oder an der Hundepension oder außerhalb an Dritten entstehen.
  • Der Hundegarten Lehen haftet nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.
  • Der Hundehalter versichert eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung zu besitzen.
  • Für Entlaufen, Erkrankung, Verletzung und Verenden des Tieres übernimmt der Hundegarten Lehen keine Verantwortung. Anfallende Kosten hat der Hundehalter zu tragen.

Abbruch der Betreuung

  • Sollte der zu betreuende Hund durch aggressives oder zerstörerisches Verhalten auffällig werden, ist der Hund unverzüglich abzuholen.
  • Wenn eine Hündin läufig wird, muss sie umgehend abgeholt werden.
  • Auch bei extremen Eingewöhnungsproblemen, Krankheit, Verletzung oder bei psychischen Störungen kann ein Abbruch der Betreuung notwendig werden.
  • In den oben genannten Fällen werden die Betreuungskosten nicht erstattet.
  • Sollte der Hundegarten Lehen aus unvorhergesehenen wichtigen Gründen nicht in der Lage sein, die Betreuung fortzuführen, kann er jederzeit vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Hundegarten Lehen den Hundehalter unverzüglich informieren und sich bemühen, bei der Suche nach einem Ersatzplatz behilflich zu sein.
  • Bei berechtigtem Rücktritt des Hundegarten Lehen entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz. Eine bereits geleistete Bezahlung wird selbstverständlich erstattet.
  • Ist eine Abholung seitens des Hundehalters oder einer vom Hundehalter beauftragten Person nicht möglich, so wird der Hund auf Kosten des Hundehalters in ein Tierheim bzw. in eine andere Hundepension abgegeben.

Nichtabholung

  • Bei einer Nichtabholung des Hundes innerhalb von 5 Tagen nach der vereinbarten Betreuungsdauer ist der Hundegarten Lehen berechtigt, den Hund auf Kosten des Hundehalters an ein Tierheim bzw. eine Hundepension abzugeben.

Datenschutz

  • Der Hundehalter erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zur Erhebung und Verarbeitung seiner erforderlichen persönlichen Daten durch den Hundegarten Lehen. Der Hundegarten Lehen sichert zu, dass die Angaben entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden.
  • Der Hundehalter erklärt sein Einverständnis zur Weitergabe seiner erforderlichen persönlichen Daten sowie der des Hundes hinsichtlich einer notwendigen tierärztlichen Behandlung, sowie in einer Notfallsituation, wie z.B. wenn der Hund entlaufen ist oder wenn aus unvorhergesehenen wichtigen Gründen die Betreuung durch andere Personen notwendig wird.
  • Der Hundehalter erklärt, dass er alle Rechte an Bildmaterial seines Hundes, die während des Aufenthaltes im Hundegarten Lehen entstanden sind, an diesen abtritt. Der Hundehalter ist damit einverstanden, dass bei einer Veröffentlichung der Bilder der Name des Hundes genannt wird.

Sonstiges

  • Der Hundegarten Lehen ist im Besitz einer Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 3 des Tierschutzgesetzes.
  • Die Betreuer verpflichten sich das Tier liebevoll, art- und verhaltensgerecht zu behandeln und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten.
 ↑ top